Was ist SwinGolf

Wer hat’s erfunden?

SwinGolf ist ein Ballspiel mit den gleichen Spielprinzipien wie Golf. Das Spiel kommt ursprünglich aus Frankreich und eroberte in den letzten Jahren unaufhaltsam Europa. Ein aktiver SwinGolf-Spieler kommt ohne die „klassische“ golfübliche teure Mitgliedschaft und Ausrüstung an sein Sporterlebnis. Dennoch sind die gesundheitlichen Aspekte durch die muskelintensive Bewegung in freier Natur mit Golf gleichzusetzen. SwinGolf wird im Normalfall auf naturbelassenem Gelände gespielt. Gute SwinGolf-Anlagen bieten gepflegte Anlagen und „spielfähige“ Rasenoberflächen.

Wie wird SwinGolf gespielt?

SwinGolf eignet sich gut als Freizeitsport, da man es ohne unverständliches Reglement und lediglich mit einem „universell einsetzbaren“ Schläger spielen kann. Die Bälle sind weicher als ein normaler Golfball und daher ungefährlich. Nach kurzer Einweisung und Übung ist SwinGolfen kinderleicht, und ist als Freizeitevent ein großer Spaß. Im Wettkampf und im Vereinsgeschehen lässt sich die Schlagtechnik durch gezieltes Training natürlich massiv verbessern.

Womit wird SwinGolf gespielt?

Der dreiseitige Universalschläger ist es, der ein Spiel aus in fast jeder Geländelage möglich macht. Die Bälle wiegen in etwa soviel wie ein Golfball, sind aber etwas größer und weicher als übliche Golfbälle. Eine spezielle Sportkleidung ist nicht nötig, allerdings sollten aktive SwinGolf-Spieler auf Sportkleidung setzen, die mit den Feuchtigkeitsfunktionen für sportliche Aktivitäten ausgestattet sind.

Wer kann SwinGolf spielen?

Grundsätzlich ist Swin-Golf ein Spiel für Menschen aller Altersgruppen, die Spaß an der Bewegung und dem Spiel in der freien Natur haben! Es eignet sich darüber hinaus hervorragend für Gruppen als Event, beispielsweise für Schulklassen, Betriebe, Vereine und Familien. Da es so schnell zu lernen ist und keiner teuren Ausrüstung bedarf, ist es das ideale Freizeitevent. Alle, die sich gerne an der frischen Luft bewegen, werden Freude an diesem Sport gewinnen und einen echten Aktivsport für sich entdecken.